Username *
Password *
an mich erinnern

Kultur & Feste

Der Unspunnenstein ist ein 83,5 kg schwerer Stein, der seit 1808 am traditionellen Unspunnenfest in Interlaken und bei anderen Wettkämpfen im Steinstossen verwendet wird. Dabei muss der Wettkämpfer Anlauf nehmen und versuchen, ihn über eine möglichst weite Distanz zu stossen.

Quelle: Wikipedia / Postshop

Bekannt wurde der Stein auch deshalb, weil er 1984 von jurassischen Separatisten (Béliers) aus dem Museum der Jungfrauregion gestohlen wurde. Am 12. August 2001 wurde der Stein am Marché-Concours in Saignelégier wieder zurückgegeben, wo er von Shawne Fielding Borer, der offiziellen Botschafterin der Landesausstellung Expo.02, in Empfang genommen wurde. Allerdings waren zwischenzeitlich zwölf Europasterne, das Emblem der Béliers und der 6. Dezember 1992 (das Datum der eidgenössischen Volksabstimmung zum europäischen Wirtschaftsraum) in den Stein gemeisselt worden. Durch diese Bearbeitung ist der Stein rund zwei Kilogramm leichter geworden, daher wird auch weiterhin mit dem Replikat gestossen.

Im August 2004 stellte Markus Maire aus Plaffeien einen neuen Rekord auf; er stiess den Stein 4,11 Meter weit und verbesserte die alte Bestmarke um 14 Zentimeter. Am 20. August 2005 kurz nach 10 Uhr haben Unbekannte in Interlaken den Unspunnenstein erneut gestohlen. Er war im Hotel Victoria-Jungfrau ausgestellt. Am Tatort blieb ein Pflasterstein mit einem aufgemalten Jura-Wappen zurück.

Sichern Sie sich die einzigartigen Unspunnen-Marken


 125,    09  Aug  2017 ,   Kultur & Feste
bluebrowncustomgreenorangepinkredturquoiseyellow