Username *
Password *
an mich erinnern

Kultur & Feste

Schellen-Urslis zogen durch die Strassen

Schon früh bereiten sich die Schüler auf den alten Brauch vor. In den Schulen werden Lieder enistudiert. Aus Seidenpapier gebastelter Blumenschmuck  ziert die Wohnungen der Einwohner. Natürlich dürfen schöne, grosse Kuhglocken auch nicht fehlen. Zum Kostüm gehören ein blauer Kittel und ein rotes Halstuch.
Im römischen Reich galt der erste März als Jahreswechsel. Deswegen traten zu dieser Zeit die politischen Funktionäre der Region ihren Amtsantritt an. Diesen unterwarfen sich die jungen Männer und begrüssten lautstark das beginnende Jahr. Heute kündigt der „Chalandamarz“ den Frühling an. Seit 30 Jahren dürfen auch Mädchen am Umzug teilnehmen. Die Bräuche werden von Ort zu Ort unterschiedlich zelebriert. Mancherorts sammeln Kinder Esswaren und Geld für die Schulreise. In vielen Gemeinden sind es junge Erwachsene, die teilnehmen. In Poschiavo wird ein Schneemann als Zeichen zum Ende des Winters verbrannt.


Von Simon Wyss


 1294,    06  Feb  2017 ,   Kultur & Feste
bluebrowncustomgreenorangepinkredturquoiseyellow