Username *
Password *
an mich erinnern

Reisen & Entdecken

Balto – der amerikanische Barry

Hundeschlittenfahrten sind als Freizeitsport sehr beliebt. Ein berühmter Schlittenhund war Balto, der nach seinem Tod ausgestopft und im Cleveland Museum of Natural History zur Schau gestellt wurde.

von Florencia Figueroa

Nicht nur die Schweiz hat mit Barry einen berühmten Hund, auch in den USA gibt es einen. Sein Name ist Balto, und wie Barry wurde auch dieser Hund vor allem deswegen berühmt, weil er Menschenleben gerettet hat, und zwar in Nome, einem kleinen Ort im Westen Alaskas. Dort brach im Januar 1925 die Diphtherie aus – eine gefährliche, bakterielle Infektionskrankheit, die bei ungenügender oder zu später Behandlung oft tödlich endet. In Nome, wo eine vorwiegend indigene Bevölkerung lebte, die gegen diese Krankheit keine Antikörper gebildet hat, gab es aber keine Impfung. Innert kürzester Zeit starben mehrere Kinder. Das Heilmittel befand sich in Anchorage, einem Ort, der über 1500 Kilometer von Nome entfernt liegt. Da es keine Strassen nach Nome gab und die wenigen Flugzeuge bei Dunkelheit und schlechtem Wetter nicht fliegen konnten, entschied man sich, das Medikament mit dem Schlitten zu bringen. Sogleich machten sich mehrere Mushers, wie man die Menschen, die ein Hundeschlittengespann lenken, im Fachjargon nennt, auf den Weg, um das Heilmittel zu bringen. Das war alles andere als einfach, denn das Wetter war schlecht und es war kalt, es herrschten Temperaturen von minus 31 Grad. Rundfunkstationen rund um die Welt berichteten vom Verlauf des Rennens. Schliesslich erreichte am 2. Februar 1925 um 5.30 Uhr morgens der Musher Gunnar Kaasen die Ortschaft Nome. Sein Leithund Balto, ein Sibirischer Husky, wurde daraufhin weltberühmt. Ihm zu Ehren wurde im Central Park eine Statue aufgestellt. Die Schlittenhunde geniessen aber auch heute noch grosses Ansehen. Wer selber mal erleben will, wie es ist, auf einem solchen Gefährt zu fahren, kann dies auch in der Schweiz tun. Die Firma Swisskimos zum Beispiel organisiert solche Fahrten.

Preise

Swisskimos bietet Touren für einzelne Personen, Familien und Gruppen an. Im Angebot stehen Hundeschlittenfahrten, Kurse für Musher, aber auch diverse Events mit den Hunden. Die Preise sind unterschiedlich und hängen vom Angebot ab. Eine halbstündige Hundeschlittenfahrt für zwei Personen zum Beispiel kostet Fr. 170.–.

Öffnungszeiten

Vom 12. Dezember 2015 bis zum 10. April 2016. Bei Familien oder Gruppen werden die Fahrten generell im Halbstundentakt durchgeführt. Pro Fahrt finden jeweils zwei Personen im Hundeschlitten Platz. Speziell: Auf die Swisskimos-Hundeschlitten können auch Rollstühle geladen werden.

Informationen

Swisskimos
Markus Röthlisberger
Bieten 150
3619 Eriz BE
Tel. 079 433 28 06
www.swisskimos.com


 1659,    07  Mär  2016 ,   Reisen & Entdecken
bluebrowncustomgreenorangepinkredturquoiseyellow