Username *
Password *
an mich erinnern

Reisen & Entdecken

Ein Erlebnis für die Sinne

Im Sensorium lernen Besucher, Sinneswahrnehmung bewusster zu erleben. Das Sensorium wurde nach den Ideen von Hugo Kükelhaus gestaltet, der mit seinen «Allbedeut-Holzgreiflingen» bekannt wurde.

von Florencia Figueroa

Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten – um sich gut zu entwickeln, brauchen Kinder viele Sinneseindrücke. «Allbedeut-Holzgreiflinge» sollen die Sinne des Kindes bereits im Säuglingsalter durch einfache Formen und natürliche Materialien auf eine besondere Art anregen und fördern. Entworfen wurde das Spielzeug von Hugo Kükelhaus, einem deutschen Tischler, Künstler und Pädagogen, der von 1900 bis 1984 gelebt hat und als Wegbereiter moderner Erlebnispädagogik gilt. Von ihm stammt eine ganze Serie von «Greiflingen». Das sensomotorische Holzspielzeug soll die Sinne, die Motorik und die Fantasie im frühkindlichen Stadium fördern.

Auf dem Markt eingeführt wurden die neuartigen Spielsachen 1939. Hugo Kükelhaus nannte sie zunächst «Allbedeut», weil man sich unter den einzelnen Formen allerlei vorstellen kann. Später kam er zum Schluss, dass sein Spielzeug vor allem etwas Greifbares ist, weswegen er es auf den Namen «AllbedeutHolzgreiflinge» umtaufte.

Ab etwa 1960 begann Hugo Kükelhaus seine Untersuchungen über die Sinne auf Erwachsene auszuweiten. Er gelangte zur Überzeugung, dass die Menschen der modernen technischen Zivilisation durch eine «unmenschliche Architektur» sich selbst zunehmend in eine eintönige Umwelt katapultieren; diese habe den Sinnen nichts mehr zu bieten, ausser einer künstlichen Reizüberflutung, die einzelne Sinne wie das Sehen oder das Hören überfordere, die anderen Sinne jedoch verkümmern lasse. Wie sich die Welt mit den Sinnen entdecken lässt, wie man die Sinne auf angenehme Art und Weise stimuliert, erfahren Interessierte im Sensorium im Rüttihubelbad. Dort dreht sich nämlich alles um die Aktivierung der sinnlichen Wahrnehmungen. Das Sensorium ist ein Erfahrungsfeld der Sinne, gestaltet nach den Ideen von Hugo Kükelhaus.

Die Besucher werden ausdrücklich gebeten an den Erlebnisstationen spielerisch tätig zu werden. So erfahren sie, wie das Auge sieht, das Ohr hört, die Nase riecht, der Mund schmeckt und die Hände tasten.

Preise

Erwachsene Fr. 18.–, Lehrlinge, Studierende, AHV/IV Fr. 15.–, Kinder und Jugendliche (6 bis 16 Jahre) Fr. 9.–, Kinder unter 6 Jahre Eintritt frei, Familie Fr. 48.–, Gruppenpreise und Führungen siehe Website.

Öffnungszeiten

April bis Oktober: Dienstag bis Freitag 9 bis 17.30 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 17.30 Uhr. November bis März: Mittwoch bis sonntag 10 bis 17.30 Uhr.

Informationen

Sensorium im Rüttihubelbad
Rüttihubel 29
3512 Walkringen BE
Tel. 031 700 85 85
www.sensorium.ch


 1672,    07  Mär  2016 ,   Reisen & Entdecken
bluebrowncustomgreenorangepinkredturquoiseyellow